Hinweis

Für das Ausreiten ohne Begleitung ist es zwingend notwendig, daß mindestens einer GUT und SICHER reiten kann. Es reicht hierfür nicht, daß man sich auf dem Pferd halten kann und ungefähr weiß, wo Lenkung und Bremse sind. Man muß sie auch bedienen können.

Die Pferde sind stets kooperativ und auch durchaus anfängergeeignet, aber es sind eben eigenständige Wesen, die wissen, welche Richtung sie einzuschlagen haben, wenn der Reiter sich nicht auskennt. Wer sich nicht ganz sicher ist, ob er willens und in der Lage ist, z.B. alleine von der Herde wegzureiten, sollte unbedingt die Option Ausreiten MIT Begleitung wählen.

 

Das erspart allen Beteiligten Unannehmlichkeiten: Den Reitern, weil sie ja entspannte Stunden genießen wollen und sich weder ärgern noch in Gefahr bringen wollen, den Pferden, weil sie sonst lernen, daß man sich gegen schwache Reiter prima durchsetzen kann, und mir, weil ich lieber zufriedene als enttäuschte Reiter habe.

 

Wer im Terminfinder angibt, ängstlich, schon mal geritten oder fortgeschritten zu sein UND ohne Begleitung reiten will, hat diesen Text definitiv nicht verstanden!